Neues aus Absurdistan

Hochgradig unsensibel , so nannte es der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen Volker Beck . Selten hab ich eine so grosse Untertreibung gehört . In Zeiten in denen der Bund sich mit ca. 100 Mrd. neu verschuldet , in denen die Steuerschätzung von Mindereinnahmen von 38.9 Mrd ausgeht bedient sich dieses unverschämte Pack , das sich unsere Regierung nennt , und genehmigt sich eine Gehaltserhöhung. Still , leise und heimlich verabschiedete unsere Regierung am Montag ein Gesetz zur Anpassung der Beamtenbesoldung . Monatlich sind das für unsere Königin Merkel 16 167, 28 Euro (plus 334,49 Euro). Auch die Minister dürfen sich freuen: Statt bislang 12 860,29 Euro bekommen sie demnächst 13 131,98 Euro – ein Plus von 272,69 Euro. Die erste Gehaltserhöhung soll schon rückwirkend zum 1. Januar 2010 erfolgen. Insgesamt gibt es 2,3 Prozent mehr.

Auch Steuerzahlerbund-Präsident Karl Heinz Däke übt scharfe Kritik. Däke sagte in einem Interview zum  BERLINER KURIER: „In den vergangenen Jahren hat die Bundesregierung auf Gehaltserhöhungen verzichtet. Das war gut und richtig. Im diesem Jahr macht der Bund 100 Milliarden neue Schulden – so viel wie nie zuvor. In dieser dramatischen Haushaltssituation verbietet es sich von selbst, dass sich die Regierung höhere Gehälter zubilligt. Eine Nullrunde ist das Gebot der Stunde.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s