Wieso macht man keine Nägel mit Köpfen??

………oder wieso keine Steuern auf Finanztransaktionen

Dieser kleine Spätrömer ,aka Guido Westerwelle, macht also seine Zustimmung zur Hilfe für Griechenland (Banken) abhängig von einem „Nein“ zur Finanztransaktionssteuer.

Doppelte Klientelpo-
litik der schlimmsten Sorte!! Ein Bailout der den Banken zu Gute kommt und eine Verhinderung auch des kleinsten Versuchs die Verantwortlichen mit in’s Boot zu nehmen. Einen derart unverschämten Dieb der sogenannten Leistungsträger hat dieses Land nicht verdient.

Das ausgerechnet die scheinheilige SPD nach der Zähmung der kapitalistischen „Bestie“ schreit ist an Komik auch nicht mehr zu überbieten. Vergessen die Jahre der „Neuen sozialen Marktwirtschaft“ , vergessen auch Schröders Ruf „wir müssen ein Volk von Aktionären werden“, vergessen auch die Zulassung der Hedgefonds die man heute als „Heuschrecken tituliert. Der radikale Sozialabbau a la Hartz 4 und die Senkung der Spitzensteuersätze als Geschenk an die selbsternannte „Elite“dieses ,unseren Landes ist ja längst aus den Hirnen unserer Stammtischpolitiker verschwunden. Der Ruf nach einer möglichst globalen Steuer auf die Spekulationen der Bankster galt früher eher als Forderung der verträumten, idealistischen „Spinner“ von ATAC. So ändern sich halt die Zeiten…..

Die selbstgerechten Wendehälse der SPD ernstzunehmen,die jetzt noch auf der Suche nach den letzten paar Stimmen für die Wahl in NRW sind ist also absolut sinnlos……Die Genossen früherer Tage drehen sich dabei im Grabe um!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s