Friedrich Merz pöbelt wieder!

Zwangsarbeit für Harz IV´ler !! und Schluss mit der Vermehrungsprämie!!

Der Oberpöbler und Populist, der bis heute nicht bereit ist seine Nebeneinkünfte offenzulegen, Friedrich Merz hat mal wieder zugeschlagen. In guter christlicher Tradition hat er den Schwachen die Hand gereicht, und sich schützend vor sie gestellt um sie vor der Tyrannei des Bösen zu bewahren. So weit zum Märchenteil dieser Geschichte! Und so, liebe Leser hat es sich in Wahrheit zugetragen……….

Ausgerechnet und völlig unerwarteterweise übernahm die Bild-„Zeitung“ die sonst eher ungewohnte Rolle des sozialen Brunnen vergifters.(Link) – Sie waren wohl auch die einzigsten „Reporter“ vor Ort. Ausgerechnet der Erz Neo-Konservative Besserverdiener Merz hatte auf einer Podiumsdiskussion des NRW Wirtschaftsforums nichts besseres zu tun als das Ende des Sozialstaats zu beachwören. Ein Ende das er selbst nur allzu tatkräftig mitgetaltet hat.

Der Mann, der mehr Jobs hat als ein Arbeitsloser leere Bierflaschen auf seinem Balkon, der schon bei seinem Einsatz als Totengräber der IKB seinem Ruf als nicht resozialisierbarer Kapitalist alle Ehre machte (Link) bekommt nun auch noch eine neue Aufgabe. Bei Nacht und Nebel erteilte ihm, heimlich und leise, der Bankenrettungsfond (SoFFin) den Auftrag als Treuhänder („Treu???? 🙂 ) die  WestLB zu verscherbeln. Mal sehen welcher Investor diesmal den Zuschlag bekommt !! Der Schaden bei der IKB liegt ja auch erst bei 10Mrd. (Link)

Wer erinnert sich nicht gerne an die Liste der Nebentätigkeiten des Abgeordneten Merz, der sich um den Sozialstaat und die Steuererklärung auf dem Bierdeckel so verdient gemacht hat?

Jetzt zu seinem neuesten Coup! Vielleicht war es ja nur ein Versuch seinen Kumpel Sarrazin mal zu zeigen wie richtiges Prekariatsbashing so geht. Er macht da grosse Fortschritte….

In Deutschland lebten inzwischen immer mehr Familien schon in der zweiten oder dritten Generation von Transferleistungen. „Wenn der Bundeshaushalt nicht mehr ausreicht, um Transferleistungen und Kreditzinsen zu zahlen, muss eine grundsätzliche Debatte angestoßen werden“

Arbeitspflicht für Hatz IV´ler („Graffiti schrubben“)

Streichung des Elterngeldes. Diese sei eine „VERMEHRUNGSQUOTE“ für alleinerziehende Harz IV Mütter!!!!!

Bildung und Betreuung dürften von den Bürgern nicht länger als selbstverständliche Angebote des Staates angesehen werden. Merz: „Kindergärten brauchen wie Schulen und Universitäten eine eigene Kapitalbasis. Da müssen Eltern und Ehemalige eben entsprechend einzahlen, wenn sie die Qualität sichern und erhalten wollen.“

Private Vorsorge müsse auch in der Kranken- und Pflegeversicherung weiter Einzug halten. Der Staat habe jedenfalls kein Geld mehr übrig.

Da wird mir doch glatt mal schlecht. Und btw. die „BLÖD“ Zeitung hat den Artikel mal ganz schnell wieder vom Netz genommen!!! Zensiern die sich schon selbst???Warum kann man nicht die beiden Merze hier tauschen?????


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s