Jesus Gesicht bei Google Earth entdeckt

Wie Medien lügen…….

Werden Nachrichten eigentlich nach Relevanz aussortiert? Oder, wie weit ist auch der Grösste Dummsinn noch gut genug zur Volksverarsche?

Das Gesicht des vor knapp 2000 Jahren verstorbenen Wanderpredigers Jesus Christus, dessen Leben von der grössten Propaganda-Lügen Institution aller Zeiten, der Katholischen Kirche, ausgeschlachtet wurde um die Menschen im Sinne der Herrscher nach besten Kräften auszubeuten, wurde jetzt in einem Kornfeld in Ungarn entdeckt.

Ich bin begeistert……, Halleluja……Preiset den Herrn!!! Doch genau in solchen Meldungen wie Diesen liegt das Problem. Praktisch eine Nebenerscheinung von ADHS und Ausdruck von geradezu bodenloser Verblödung………

Natürlich werden solche Schwachsinnigkeiten wie üblich von der Britischen „Sun“ und vom Vorzeigemagazin der Bildungsrepublik Deutschland der „Bild“ Zeitung in Umlauf gebracht. (Hier ) Niveaulosigkeit hat halt sein Zuhause in „Schlaaand“.


Keiner bestreitet das, und jeder weiss das das Leben nicht nur aus bitter ernsten Geschichten besteht. Es bleibt Platz für Lachen, Spass und die erfreulichen Sachen. Wahrscheinlich würde man sonst auch ziemlich schnell den Verstand verlieren, würde zum Massenmörder, und das wäre für die Verantwortlichen im Lande ja nicht so schön……

Ist ja nicht so, das es keine anderen Sorgen gäbe

Durch ständiges Wiederholen einer Lüge wird diese nicht zur Wahrheit, aber zu einer Tatsache!


Ich geb mal ein paar Beispiele. Die allseits so beliebte Story vom Klimawandel und seinen sooooo schrecklichen Folgen für uns. Ständig sieht man im Fernsehen, und liest man in der Zeitung vom bööösem CO2. Da kommen sie aus dem Loch gekrochen, unsere Politiker, legen die Stirn in Falten und erzählen uns dann wie ernsthaft sie sich des Problems annähmen. Jetzt, wo der Ernst der Lage kein Zögern mehr zulässt. All die prima Lösungen(wie CO2 in den Boden zu pressen??) seien von nun an alternativlos.

Frage: Seit wann ist eigentlich bekannt, das ein Anstieg des CO2 Gehalts der Atmosphäre ein Klimaproblem darstellt??? Antwort: Seit mindestens 1969!!!!

Wie die Nixonbibliothek jetzt veröffentlichte, wurde die Tragweite des Problems schon 1969 erkannt und diskutiert. (Quelle:Klimaretter.de) Und was hat sich, bitteschön, seit dem geändert?? Nichts!! Eine schöne Sonntagsrede nach der Anderen. Seit Nixon, jeder Präsident der USA. Bla,bla,bla über die Grosse Wende in der Energiepolitik. Sogar die Bundeskanzleuse unserer Bananenrepublik ist mit auf den Zug aufgesprungen. Nichts wird sich ändern!

Noch ein Beispiel?? Bitte sehr: Während in diesem Lande die Menschen direkt, oder indirekt, von „sogenannten“ Geldanlagen profitieren ,und sich schon über minimale Prozentpünktchen Gewinn ihres „Arbeitslosen Wohlstands“ erfreuen, bezahlt der Rest der Welt mit ihrem Blut und ihrem Leben!!


Millionen verhungern oder verelenden, während hier sich niemand Sorgen macht wo denn das viele Geld aus seiner „privaten“ Altersvorsorge denn so herkommt. Schliesslich hat man ja verantwortungsvoll vorgesorgt. Einen Scheiss habt ihr!! Ihr habt mit Hilfe der Banken auf den Tod spekuliert. Für euren „GEWINN“ habt ihr Menschen verrecken lassen!

Hier (The Independent) könnt ihr nachlesen wie man mit „Derivaten“ im Lebensmittelhandel die Preise nach oben treibt, wie man mit Hunger,Tod und Verelendung hervorragende Geschäfte macht. Mit dabei die üblichen Verdächtigen wenn es um miese, dreckige Geschäfte geht!Goldman Sachs, Deutsche Bank, Merrill Lynch! Ob Tod,Krieg,Big Oil oder Spekulationen gegen die Währungen anderer Länder!

Speculators set up a casino where the chips were the stomachs of millions. What does it say about our system that we can so casually inflict so much pain?

Ja, was sagt das über unser System aus?? Aber Hauptsache wir haben die Fratze des Spinners Jesus in einem Scheiss Feld entdeckt.

Die Reichen sind im Jahr der Krise 30% reicher geworden. Aber im Staat mit der höchsten Millionärsdichte pro 1000 Einwohner (Kalifornien) werden die Angestellten des Staates mit dem gesetzlichen Mindestlohn von 7,25$ abgespeist.(Quelle: Sacbee.com /wenigstens haben die einen Mindestlohn!!) Die einzigste Gruppe die sich noch solidarisch verhält ist die Gruppe der Reichen.

Der Grundfehler war es anzunehmen das Marktwirtschaft und Kapitalismus das Gleiche sind oder das sie einnander brauchen und, quasi unabdingbar, zusammengehören. What a joke!! Darauf zu vertrauen das die Kräfte des „sogenannten“ Freien Marktes, die längst von den Kräften des Kapitals gesteuert werden, diese Problem lösen werden ist wie darauf zu vertrauen das der Wolf in Zukunft Vegetarier sein wird. Kleines Beispiel???, na klar!!

So, und jetzt lest weiter die „BLÖD“ Zeitung……..


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s