Quo vadis Deutschland ?

Nun ist er also vorbei, der Tag der Deutschen Einheit, und man fragt sich, was ausser einem schlechten Geschmack im Mund, ist denn nun geblieben? Am 3. Oktober 1990 endete die Existenz zweier Deutscher Staaten. Nicht nur die DDR hörte auf zu existieren, auch die BRD! Man hat halt nur vergessen dem Kind einen neuen Namen zu geben. Mit dem Wegfall des real existierenden Sozialismus in den ehemaligen Ländern des Ostblocks verschwand der Druck auf die Regierungen des Westens so was ähnliches wie soziale Gerechtigkeit zu schaffen. Die „gute“ alte soziale Marktwirtschaft hatte dann wohl fertig, ein nutzlos gewordenes Überbleibsel. Der Weg war frei in unbekannte Dimensionen des Kapitalismus, where no man has gone before. Aber hätte man damals schon ahnen können das man sich am 20. Jahrestag der Wiedervereinigung eine Rede des Bundespräsidenten Christian Wulff anhören muss, sicher hätten viele Politiker gezögert die neue Republik auf so unsolide Füsse zu stellen. Denn abseits aller Sonntagsreden, wie ist er denn nun, der Zustand der Republik nach 20 Jahren Turbokapitalismus?? Eine Beschreibung des ganz normalen Wahnsinn………

Das Bundespräsidenten von Zeit zu Zeit Belangloses und Geschwätz von sich geben ist keine wirklich neue Erkenntnis. Das was der „Grosse Blonde aus Niedersachsen“, Christian Wulff, da allerdings von sich gibt, an so einem bedeutenden Tag, ist aber kaum noch zu überbieten. Nach Thilo S. fühlte sich auch „unser aller“ Präsident dazu berufen auf den Spuren eines Hobbyhistoriker zu wandeln indem er die Deutsche Geschichte mal eben schnell zu einer „Christlich-Jüdischen“ Geschichte herab pauschalisierte. Respekt!!

Der Rest der Rede, das übliche Bla Bla und die neuerdings in Mode gekommen Angriffe auf die (bei Geringverdienern) nicht mehr vorhandene Intelligenz. Wie sonst erklärt man Sätze wie diese???

Damit kommen wir zur zweiten Antwort auf unsere Frage: „Deutschland, einig Vaterland“? Was heißt das heute? 20 Jahre nach der Einheit stehen wir vor der großen Aufgabe, neuen Mut zur Veränderung zu finden, neuen Zusammenhalt zu ermöglichen in einer sich rasant verändernden Welt. Denn in dieser Welt ist das Versprechen alter Gewissheiten natürlich populär, aber häufig trügerisch.

Komisch, ich dachte gerade die Konservativen vertreten die Meinung das das Wort „konservativ“ bedeutet sich für das einzusetzen “ was immer galt und nicht für das was immer war !! Und damit zitiere ich Heiner Geissler-(ehemaliger Generalsekretär der CDU/inzwischen auch Mitglied bei Attac!!), aber vielleicht ist inzwischen ja auch alles anders??

Wenn er es doch nur bei solchen Belanglosigkeiten belassen hätte! ! Das er, als Angehöriger einer Parallelgesellschaft (die Kaste der „Leistungsträger“), von der deutsch-deutschen Lebenswirklichkeit keine Ahnung hat mag man ihm ja noch verzeihen aber dieser Affront hier geht dann doch ein bisschen zu weit. Noch weiter weg kann man vom Leben der Menschen in DE nicht sein! Ich zitiere:

Wenn mir deutsche Musliminnen und Muslime schreiben: „Sie sind unser Präsident“ – dann antworte ich aus vollem Herzen: Ja, natürlich bin ich Ihr Präsident! Und zwar mit der Leidenschaft und Überzeugung, mit der ich der Präsident aller Menschen bin, die hier in Deutschland leben.

Den ganzen Text dieses bedeutungslosen und inhaltsleeren Rede kann man hier nachlesen: (Link) Übrigens, by the way, welcher Muslim oder welche Muslima, um die korrekten Termini zu gebrauchen, schreibt eigentlich Diesem!! Bundespräsidenten?? Haben die im Neuköllner Ghetto nix Anderes zu tun, oder nehmen die DROGEN ??? Das das natürlich im wahren Leben Bullshit ist brauch ich wohl niemanden zu erzählen. Wer mir allerdings nicht glaubt, dem geb ich hier mal einen Hinweis auf Volkes- nicht represäntative- Stimme. Ein Beitrag der „Aktuellen Kamera“ die jetzt komischerweise „Tagesschau“ heisst!

 

Soso, 67,4 % der Leute meinen also nicht!, das der Islam zu Deutschland gehört. Am Geilsten find ich die 1,7 % die sagen : weissnicht/mir doch egal! Bin dann schon mal gespannt was die Kollegen der CSU dazu sagen werden…..Richtig gut gefallen mir die Kommentare der Leser zu einem Beitrag auf Spiegel-Online. Hier einer meiner Lieblinge:

Leider hat Herr Wulff vergessen, dass Deutschland sich auf das wissenschaftliche und philosophische Denken Griechenlands gründet und auf Aufklärung einschließlich der Religionskritik und der Psychoanalyse einschließlich der Beschreibung von kindlicher Indoktrination und deren Folgen. Die monotheistischen Religionen hemmten diesen geistesgeschichtlichen Reifungsprozeß leider über Jahrhunderte, was von Herrn Wulff jetzt durch seine Erkenntnis angereichert wurde, auch der Islam gehöre inzwischen zu Deutschland.
Na dann herzlichen Glückwunsch, Deutschland, für diese „Bereicherung“!

Ein gutes Stück weit besser als dieser Amateurpräsident macht es da schon die „ZEIT„. Sie titelt „Deutsche Einheit: Danke!  und schreibt „Aus der Deutschen Teilung ist eine Deutsche Heilung geworden“. Wenigstens der Versuch einer objektiven Beurteilung des getrennten und gesamtdeutschen Wegs durch die Wirren der Nachkriegszeit. Eine Annerkennung der Lebensleistung auf beiden Seiten des Zauns, der Unterschiede und der Gemeinsamkeiten, vom Glück des Einen und dem Pech des Anderen.

Abseits unsere heiss geliebten Vorurteile ist auch dem dümmsten aller anzunehmenen Deutschen (DAD) klar das die Einheit ein Gewinn war und sie gegenüber den Herausvorderungen der Globalisierung einen Vorteil bedeutet. Das so manch „BesserWessi“ noch immer glaubt er habe die Einheit ganz allein bezahlt und der „faule“ Osssi ist auch noch undankbar gehört inzwischen in das Märchenreich der „Bild“ Leser. (Wobei „Bild“ und lesen in sich selbst schon ein Widerspruch sind!) 

Wie auch die „WELT“ weiss haben die Ostdeutschen die Einheit selbst bezahlt. Berücksichtigt man nicht nur den gigantischen Steuermitteltransfer von unglaublichen 1,5 Bio. sondern berechnet auch gesamt volkswirtschaftliche Effekte mit hinein, dann fragt man sich wirklich wer, in Ost wie West, die wahren Verlierer und Gewinner des Vereinigungsprozesses sind. Die Schulden des Einen ist halt immer der GEWINN des ANDEREN!! Sieht halt so aus wie immer. Der kleine Mann ist der Looser, während „Oben“ die Milliarden gescheffelt werden das das Display meines kleinen Taschenrechner schon verrückt spielt.

Wir erinnern uns ja noch gern an die Wirtschaftsexperten der „Treuhand“, wo ja auch Horst Köhler und Birgit Breuel ihren enormen Sachverstand einbrachten und das Land schlimmer verwüsteten als Attila der Hunnenkönig das jemals hingekriegt hätte. (Volkseigentum zum Schnäppchenpreis) oder wie man es schafft ein Volksvermögen von 600 Mrd. DM zu verschleudern, dabei nur einen „Erlös“ von 73 Mrd. DM zu erzielen und dann noch einen „Verlust“ von 264 Mrd. DM zu machen ist auch nicht so leicht zu erklären. Wahrschein braucht es da ein Studium auf einer „Exzellenz“ UNI, in jedemfall reicht es hinterher zu einer glänzenden Karriere…. 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s