Franzosen prügeln auf Deutsche in Gorleben

Da verbreitet sich über das Internet gestern eine Nachricht die noch einmal deutlich zeigt wie es um die Demokratie in Deutschland bestellt ist. Jawoll, endlich ist es soweit das auch ausländische „Bullen“ auf deutsche Demonstranten (demnächst „Aufständische“) einprügeln dürfen…………..Gestern tauchten im Internet ( Flicker ) Bilder auf die klar beweisen das sich Bullen einer französischen Spezialtruppe (CRS) an den Prügelattacken gegen die Anti-Castor beteiligten. (Quelle:N-TV). Prima! Super, soweit ist es gekommen. Auf Wiedersehen Grundgesetz! Natürlich behauptet die Bundespolizei das wären natürlich nur „Beobachter“?!??Ha,hahaha, ich lach mich schlapp! Beobachter mit Schlagstock!!

Und was das für eine üble Truppe ist, das könnt ihr hier nachlesen. (jungewelt.de)

„Augenscheinlich rechtswidrig“, so nennt es der Abgeordnete der Grünen Christian Ströbele. Da kann ich nur lachen, denn das wäre mit Abstand die harmloseste Formulierung die mir dazu einfallen würde. Ich denke bei solchen „Aktionen“ an Formulierungen wie „Verrat“ an unsere Demokratie, Aufgabe des Rechtsstaat und das absolute ignorieren des Willens der Bevölkerung. Politiker die eine Politik, wie die Aktuelle, planen und vertreten gehören erschossen!!

Na die Hauptsache ist doch das unser oberster Stasi-minister de Maiziere sich bei den Prügelbullen öffentlich bedankt hat für ihre „besonnene“ und „konsequente“ Arbeit! Muaaah, einfach köstlich!

Das zufällig die Bundeswehr dort über dem Wendland Flugübungen durchführte ist bestimmt auch nur ein „Zufall“. Was will man in einem Land erwarten indem der Innenminister in einer Aktuellen Stunde des Bundestages folgendes von sich gibt:

„Eine Opposition und Demonstranten haben politisch nicht das Recht, gegen eine demokratische Entscheidung zum zivilen Ungehorsam aufzurufen. Die Straße hat keine höhere Legitimation als Parlament und Gesetz.“

Alles ein Ergebnis des Vertrags von Lissabon. Weiter, immer weiter auf dem Weg zu einer faschistischen Diktatur im Auftrag der superreichen „Elite“. Als überfälligen Widerstand bezeichnet es die „Neue Rheinische Zeitung“ in ihrem Artikel „Merkel auf dem Abstellgleis„.

Das Ergebnis des teilweise brutalen Polizeieinsatzes durch Schlagstöcke und Pfefferspray: 1.000 Demonstranten wurden verletzt, 950 Augenverletzungen, 16 Brüche, 29 Kopfplatzwunden und drei Gehirnerschütterungen.

Castor-Transporte sind so oder so der letzte Schwachsinn. Wie Atommüll richtig entsorgt das kann man sich hier mal angucken. Die EWN (Energiewerke Nord) leiten radioaktive Abwässer des Zwischenlager Lubmin einfach in den Greifswalder Bodden. Aber nur ein klein bisschen, nur 684.00Kubikmeter………?!?-pro Stunde!!!Wtf! Häääh? Versucht ihr mal euer Auto am Strassenrand zu waschen. Da kommen die „Nazis“ vom Ordnungsamt und es setzt saftige Strafen.

Da bekommt das Märchen von der „alternativlosen“ Brückentechnologie , die wir zum Aufbau der regenerativen Energien brauchen, doch ein paar hässliche Flecke. Und was die Wirtschaftlichkeit des vielgepriesenen Atomstrom angeht, na ja, was sind schon 203,7 Mrd. € an Fördergeldern?? Fast nix! Zu diesem Ergebniss kommt eine Studie des Forum „Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft“ in einem Gutachten für „Grüünpiss“. (Quelle: „WDR„) Fast so geil wie die Idee, Atommüll zu einem wiederverwertbaren Rohstoff zu erklären, um ihn dann nach Russland hinter den Ural zu schicken.

Na wenigstens gab es gestern auch eine gute Nachricht. Die Drecksau von Sanitäter, der nichts besses zu tun hatte als mit seinem Rucksack auf Demonstranten einzuprügeln, wurde suspendiert. (Video der ZDF-Mediathek) Hoffentlich muss er sich vor einem Ordentlichen Gericht vor seines Gleichen verantworten. Wo kommen wir hin wenn sich „Sanis“, die zur Neutralität verpflichtet sind, am Verprügeln beteiligen?? Wie wärs mal mit der Versorgung der Verletzten?? Aber wahrscheinlich passiert nichts, ausser das sich seine nächste Regelbeförderung um ein Jahr verzögert. Einfach nur noch zum Kotzen!!

Zum Dank für den Milliardensegen der Subventionen und der zusätzlichen Gewinne aus der Laufzeitverlängerung werden bei RWE mal wieder ein paar Leute rausgeschmissen, aber nicht Viele….- nur 2000. Aber man will sie in die Altersteilzeit entsorgen, und diese Kosten trägt ja die Allgemeinheit! (Quelle: www.news-adhoc.com)

Die Reaktion aus Berlin, wie immer nur ein grosses Kasperletheater. Unwürdig, schäbig und brandgefährlich für das Weiterbestehen dieser Pseudodemokratie. Die Frage ist doch wie lange sich das Volk diese Politik noch gefallen lässt. Eine unwürdige Veranstaltung die nichts weiter war als ein  Ablenkungsplacebo für das verblödete Volk. Man lacht und scherzt zusammen und macht einen auf Empörung, doch hinter den Kulissen ist man sich wie immer einig. (Quelle: „Stern“ mit dem Artikel: „Der Bundestag schottert sich selbst„)

Vielleicht sollte man viel mehr Widerstand leisten, nicht Fähnchen schwenken, Lampingongs anzünden und lustige Lieder singen. Ich denke da eher so an Aktionen wie diese hier—-> „Handelsblatt„.

Bedauerlicherweise scheint es wohl so zu sein, das auf anderen Wegen sich in diesem Land keine Veränderung mehr erreichen lässt.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s