Angela Merkel will die Neue Weltordnung

und reist dann mal zum Befehlsempfang nach Washington D.C.

so titelt dann mal die Berliner Umschau. Doch dazu später. Mir geht es hier zuerst einmal um den Besuch der Bundeskanzlerin auf dem Dresdener Kirchentag am 4.6.2011.

Als Einleitung ein Zitat von Wikipedia:

Wortlaut des Artikels 20 GG

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialerBundesstaat.
(2) Alle Staatsgewaltgeht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

weiter kann man dort bei Wikipedia eine Erläuterung der einzelnen Absätze nachlesen. Da heißt es in den Erläuterungen zu Absatz 2 zur Definition der Staatsgewalt:

Im Absatz 2 wird das Volk als konstitutiver Begründer der Staatsgewalt definiert. Durch die Formulierung „Alle“ wird festgehalten, dass es keine Gewalt mehr geben darf, die nicht vom Volk begründet ist.

Und genau hier an dieser Stelle wird es richtig spannend, denn wenn man sich die Aussagen der Kanzlerin auf dem Kirchentag in Dresden anhört, dann ergeben sich da ’ne Menge Fragen!……………

Zuerst mal das Video vom 4.6.2011 vom Kirchentag in Dresden.

Wieso ein nicht mehr amtierender Präsident aus Ghana der geeignete Gesprächspartner ist um über neue Weltordnungen zu philosophieren, das wird das ewige Geheimnis unserer großen Staatsmännin bleiben. Wer halt nicht, oder nicht mehr, legitimiert ist der braucht am Ende dem Volk auch keine Rechenschaft geben. Oder wie der CSU Wendehals Horst Seehofer so schön formulierte: „Die, die entscheiden sind nicht gewählt worden, und die, die gewählt worden sind haben nichts zu entscheiden.“

Ganz eindeutig redet sie in diesem Video über eine „globale, politische Ordnung“. Sie fordert an einigen Stellen Souveränität und Rechte abzugeben. Die Frage ist an wen sollen diese Rechte abgegeben werden und von wem ist sie dazu legitimiert worden. Ganz sicher nicht vom Volk, dessen repräsentative Vertreterin sie ist (bzw. sein sollte). Die Bundeskanzlerin hat die Aufgabe die Richtlinien der deutschen Politik festzulegen. Nicht mehr, und auch nicht weniger! Wo aber Politik ganz klar gegen die eigene Verfassung gerichtet ist, da wird Widerstand zur Pflicht. Nun mögen Juristen und Verfassungsrechtler das alles ganz anders sehen, aber die Gefühlslage des Volkes kann man sich veranschaulichen wenn man sich die Kommentare auf der Youtube Seite mal ansieht. Hier mal ein exemplarisches Beispiel:

ich kriege das kotzen !!Die Merkel gehört in den knast ..
oder hier dieser Kommentar:

Da haben wirs, die sagen es frei raus und keine Sau regt sich.

Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie – SPIEGEL 52/1999:

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

Es gibt in diesem Land jede Menge Leute die eine Abgabe von Rechten sehr kritisch betrachten. Viele (wenn nicht sogar die Mehrzahl) unserer Gesetze beruhen heute schon auf Vorgaben aus Brüssel. Schon fordert der Chef der EZB Claude Trichet die Einrichtung eines europäischen Finanzministeriums. Die Parlamentarier des Bundestages fragen sich zu Recht ob ihnen bald eines ihrer vornehmsten Rechte, das Recht zur Festlegung des Haushalts, genommen wird. Wann werden wir von nicht durch das Volk, sondern von nicht gewählten, nicht legitimierten Gestalten der Finanz und Industrielobby aus Brüssel regiert?

Das Forderungen, wie in dem obigen Video, eine europafeindliche Haltung fördern ist offensichtlich. Radikalen, rechten und populistischen Kräften wird hier geradezu in die Hände gespielt. Da aber auch in ihrer Rede auf dem Kirchentag nicht die Rede von einer Ausweitung der Rechte der EU ist, sondern von „globalen, politischen Ordnungen“ stellen sich nur ausgemachte Verschwörungstheoretiker die Frage: Wer ist hier gemeint?? Die UNO?? Oder gehen die Vorstellungen einiger Politiker noch weit über das hinaus und träumen und planen im Verborgenen schon die Errichtung supranationaler Gebilde mit Weltregierung und Weltwährung?? Man muss kein Nationalist sein um solche Entwicklungen mehr als skeptisch zu betrachten.

Bis es dann mal soweit ist und unsere Souveränität vollständig auf undemokratische Kräfte des Grosskapitals übertragen sind, bis dahin macht sich Mutti Merkel mal einen schönen Tag. Sie bekommt die Medal of Freedom, die höchste zivile Auszeichnung der USA. (Ein Stern vor einem Pentagon:Die Verschwörungstheoretiker und Symbolisten werden sich freuen!) „Ein Hauch von Staatsbesuch“ so titelt heute N-TV und beschreibt genüsslich den Empfang vor tausenden, jubelnden Amerikanern. Hat man eigentlich die Jubelamerikaner gezwungen und abkommandiert, wie einst in der DDR? Waren die „freiwillig“ da? Nehmen die Drogen, und wenn ja welche? Oder jubeln die wirklich einer Frau zu die eine so schlechte Politik betreibt das nicht einmal mehr die eigene Partei weiß wofür sie eigentlich steht? Gag des Tages, und der Beweis das die Amerikaner humorvolle Leute sind – Zitat N-TV:

US-Präsident Barack Obama würdigte Merkel vor aller Welt als Freiheitskämpferin und zeigte sich beeindruckt von der beispiellosen politischen Karriere dieser Tochter eines evangelischen Pfarrers, die sich als erste Ostdeutsche und als erste Frau an die Regierungsspitze der Bundesrepublik kämpfte.
Bähh, da wird einem ja richtig übel! Eine Frau, die nicht wenige in diesem Lande, für einen Stasi IM halten! (z. Bsp. hier beim „Honigmann„)
Auch die „Junge Welt“ berichtet heute und wundert sich welch skurrile Reisegruppe von Politikgroupies sich da auf den Weg gemacht hat ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. (Jedenfalls solange man Geld hat!) Ich zitier mal:
Die Kanzlerin steht mit gleich fünf Ministern in Washington stramm: Außenminister Guido Westerwelle, Wirtschaftsminister Philipp Rösler (beide FDP), Verteidigungsminister Thomas de Maizière, Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) und Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU).
Natürlich dürfen auch die bedeutendsten Vertreter aus dem Land der Dichter und Denker (oder hieß das Richter und Henker?) Thomas Gottschalk und Jürgen Klinsmann, das zweibeinige Sommermärchen, nicht fehlen. (Quelle:“Welt„) Wie bitte?? Deutschland schafft sich echt ab! Das die „üblichen“ Schmierfinken der Systempresse „Bild“, „Welt“ und „Süddeutsche Zeitung“ dabei sind, ja klar. Aber Gottschalk und Klinsmann??? Ich glaub es hackt!
Dennoch denke ich das hinter den Kulissen von Friede, Freude, Eierkuchen dann doch eher Tacheles geredet wird. Nach Ansicht der Amerikaner zeigen wir Deutschen nämlich erheblich zu wenig Einsatzfreude beim Bombardieren und Ausrauben des libyschen Oberschurken Gaddafi. Da geht es ja angeblich um den Schutz von Zivilisten und die Unterstützung von absolut „lupenreinen“ Demokraten. Nicht etwa um die Führung eines völkerrechtswidrigen, imperialistischen Krieges!
Ansonsten scheint der Haussegen zwischen uns und unseren amerikanischen Freunden doch eher ein wenig schief zu hängen. Vor allem unser Engagement in Afghanistan scheint den Amerikanern nicht zu passen. Das Frau Merkel, und auch der Rest dieser sogenannten „Bundesregierung“, mehr an der Bedienung ausländischer Interessen interessiert ist, dafür hier mal ein Beispiel: Zitat von N-TV:

Laut „Handelsblatt“ belegen interne Statistiken des Verteidigungsministeriums, dass die Flugzeiten der Hubschrauber für 2011 aus Kostengründen von 1600 auf 1200 Stunden gekürzt wurden. Das Ministerium wisse seit längerer Zeit um die Verstimmung der USA über das schwindende Engagement der Bundeswehr in Afghanistan. Washington sehe die Reduzierung der Flugstunden „sehr kritisch“.

Da ich nicht denke das am Hindukusch Deutschlands Freiheit verteidigt wird, das wir militärische Gewalt zum Schutz „unserer“ Handelswege oder „unserer“ Rohstoffe einsetzen sollten, bin ich ein ganz entschiedener Gegner des Afghanistankrieges. ABER!!, solange sich deutsche Soldaten dort im Einsatz befinden hat das Leben und die Gesundheit unserer Soldaten absoluten Vorrang. Für jede Scheiss Bank sind Milliarden da, für jeden europäischen Rettungsschirm fliessen Summen jenseits jedweder Vorstellungskraft, aber für ein paar Liter Kerosin und ein paar Flugzeugmechaniker fehlt das Geld?? Zeit um über globale politische Neuordnungen nachzudenken, die hat die Kanzlerin. Für solche Kleinigkeiten, wie das Leben deutscher Soldaten oder für das Wohl des eigenen Volkes, da reicht die Zeit nicht! Lieber bei den amerikanischen „Freunden“ Orden abholen…………

In diesem Sinne!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Angela Merkel will die Neue Weltordnung

  1. „Die Ursache für das Sinken des Zinsfußes wird vorzüglich darin gefunden, daß die besonders rentablen Kapitalanlagen großen Maßstabes heute erschöpft sind und nur Unternehmungen von geringer Ergiebigkeit übrig bleiben. …Nur ein allgemeiner europäischer Krieg könnte dieser Entwicklung Halt gebieten durch die ungeheure Kapitalzerstörung, welche er bedeutet.“

    (Aus der Zeitschrift des Sparkassenverbandes, 1891)

    „Trotz der heiligen Versprechen der Völker, den Krieg für alle Zeiten zu ächten, trotz der Rufe der Millionen: ‚Nie wieder Krieg‘, entgegen all den Hoffnungen auf eine schönere Zukunft muß ich sagen: Wenn das heutige Geldsystem, die Zinswirtschaft, beibehalten wird, so wage ich es, heute schon zu behaupten, daß es keine 25 Jahre dauern wird, bis wir vor einem neuen, noch furchtbareren Krieg stehen.
    Ich sehe die kommende Entwicklung klar vor mir. Der heutige Stand der Technik läßt die Wirtschaft rasch zu einer Höchstleistung steigern. Die Kapitalbildung wird trotz der großen Kriegsverluste rasch erfolgen und durch Überangebot den Zins drücken. Das Geld wird dann gehamstert werden. Der Wirtschaftsraum wird einschrumpfen, und große Heere von Arbeitslosen werden auf der Straße stehen. An vielen Grenzpfählen wird man dann eine Tafel mit der Aufschrift finden können: ‚Arbeitssuchende haben keinen Zutritt ins Land, nur die Faulenzer mit vollgestopftem Geldbeutel sind willkommen.‘
    Wie zu alten Zeiten wird man dann nach dem Länderraub trachten und wird dazu wieder Kanonen fabrizieren müssen, man hat dann wenigstens für die Arbeitslosen wieder Arbeit. In den unzufriedenen Massen werden wilde, revolutionäre Strömungen wach werden, und auch die Giftpflanze Übernationalismus wird wieder wuchern. Kein Land wird das andere mehr verstehen, und das Ende kann nur wieder Krieg sein.“

    Silvio Gesell, 1918

    Es dauerte tatsächlich „keine 25 Jahre“ vom Ende des ersten bis zum Beginn des zweiten Weltkrieges. Der dritte Weltkrieg wäre in den 1980er Jahren fällig gewesen und wurde nur durch die atomare Abschreckung bis in die Gegenwart verhindert. Durch das Ausbleiben dieser „überfälligen Sachkapitalzerstörung“ hat die Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz – sowohl innerhalb der Nationalstaaten als auch zwischen den Staaten – heute ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht, sodass genau drei mögliche Szenarien unmittelbar bevorstehen:

    Das Ende mit Schrecken (finaler Atomkrieg)
    Der Schrecken ohne Ende (globale Liquiditätsfalle)
    Die Natürliche Wirtschaftsordnung (echte Soziale Marktwirtschaft)

    Eine „vierte Möglichkeit“ gibt es nicht:
    http://www.bundesbank.de/statistik/statistik_zeitreihen.php?graph_diff=relative&graph_begin=1998&graph_end=2011-04&open=ewu&func=row&tr=AV3712&showGraph=1

    Über die erste Möglichkeit gibt es nichts zu sagen, die zweite ist das Lieblingsthema aller Crash-Phantasten und die dritte ist wahrscheinlich. Der Crash-Phantast, der „zur Sicherheit“ noch ein paar Goldklötzchen bunkert, weiß nicht, was es bedeutet, wenn in einer globalisierten Zinsgeld-Ökonomie mit über 6.500.000.000 Menschen der Geldkreislauf – und damit die Arbeitsteilung – mitgekoppelt zusammenbricht. Die Heilige Schrift bezeichnet dieses Ereignis als „Armageddon“.

    Für die dritte Möglichkeit bedarf es der „Auferstehung der Toten“. Als geistig Tote sind alle Existenzen zu bezeichnen, die vor lauter Vorurteilen nicht mehr denken können. Werden Sie lebendig: http://www.deweles.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s