Krebskranker Ground Zero Arbeiter erhält Null Dollar Entschädigung

Nach der heute beschlossenen Erhöhung der Schuldenobergrenze, die weitere Kürzungen im Sozialbereich und des Medicareprogramms nötig machen, geht unser Blick heute mal wieder in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. aka Gods own Country!

Wie man dort Arbeiter behandelt die monatelang die Trümmer des WTC wegräumten ist, wie im Moment fast alles, ein Bild der Schande. Ein an Kehlkopfkrebs erkrankter Arbeiter erhielt dort einen Scheck über 0 Dollar als Entschädigung. (gefunden bei Gegenfrage.com)

Ursprünglich waren 10’005 US-Dollar als Entschädigung angesetzt worden, wovon 2’579 Dollar direkt an die Anwaltkanzlei Worby, Groner, Edelman lopped & Napoli Bern abflossen. Desweiteren wurden Gebühren in Höhe von 33,3 Prozent vom Gesamtbetrag abgezogen, was sich auf 2’124 Dollar belief. Die übrigen 4’950 Dollar wurden für “Pfandrechte” einbehalten.

und beim „Focus“ heisst es dazu:

Wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri (Stockholm International Peace Reseach Institute) am Montag mitteilte, wurden im letzten Jahr umgerechnet 900 Milliarden Euro und damit pro Kopf der Weltbevölkerung 137 Euro für militärische Zwecke ausgegeben. Das waren 3,5 Prozent mehr als 2005. In den letzten zehn Jahren sind die Rüstungsausgaben weltweit um 37 Prozent gestiegen.

Die USA gaben im letzten Jahr umgerechnet 396,2 Milliarden Euro für militärische Zwecke aus und standen damit allein für 42 Prozent der weltweiten Rüstungsausgaben.

Hier mal eine kleine Grafik der Militärausgaben.Während also die Rüstungskonzerne und Militärausrüster, wie Northropp-Grumman und KBR, fröhliche Feste feiern und sich vor lauter Glück in den Armen liegen, geht es für die allermeisten Amerikaner immer mehr bergab. Die Schere zwischen arm und reich geht immer weiter auseinander. Die Obdachlosen schlafen in ihren Autos, oder wie hier in den immer weiter wachsenden Zeltstädten. Supermacht Amerika! Konzerne wie General Electric, die in letzten Jahr einen Nettogewinn von 14 Mrd. Dollar hatten, zahlen nicht einen einzigen Cent Steuern. Die Tea-Party Bewegung konnte aktuell gerade verhindern dass die  von George Bush eingeführten Steuersenkungen für Superreiche wieder zurückgenommen werden. Was ist also geblieben von den markigen Versprechungen des Obama Wahlkampfes? Change, we can belief in! Was für ein Lacher, wenn man sich heute daran zurückerinnert kommt einem das vor wie der größte Treppenwitz der Geschichte. Der Krieg in Afghanistan ist noch lange nicht zu Ende, der Irak ist immer noch ein besetztes und extrem gewalttätiges Land, Guantanamo ist immer noch in Betrieb, aber lächerliche 10000 Dollar für einen krebskranken Arbeiter sind einfach nicht mehr aufzutreiben. Ruft doch einer mal Bernanke an, wie brauchen beim QE 3 noch ein paar Billionen für die Bankster. Die USA 2011, einfach nur noch ein verkommenes, verrohtes und zutiefst brutales Land voller fundamentalistischer Spinner!

In diesem Sinne!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s